Maximilian Zimmermann wurde 1995 in München geboren. Aktuell studiert er im Masterstudium Komposition bei Herrn Prof. Müller-Wieland an der Hochschule für Musik und Theater München. Für die Musiktheatergruppe „statt.oper München“, bei der er seit einigen Jahren einer der Komponisten und musikalischen Leiter ist, schreibt er gerade die Rockoper „Der Schimmelreiter“ (Regie und Libretto: Shirin Melisa Türel), deren Premiere im Herbst 2019 im Münchner Künstlerhaus stattfinden wird. Seit Herbst 2016 ist er der Assistent des ensemble oktopus für musik der moderne der Musikhochschule München. Bei den Opernproduktionen „liminal space“ im Rahmen der Münchener Biennale 2018 und „Orfeus und Eurydike“ (2019) der Münchner Musikhochschule wirkte er als Komponist und musikalischer Assistent mit. Kompositionsaufträge erhielt er unter anderem vom ensemble oktopus für musik der moderne, der „statt.oper“, dem Kulturkreis Gasteig, dem Pestalozzi-Musikgymnasiums in München, und der Musikhochschule in Shanghai. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern des Plovdiv Fresh Music Festivals für zeitgenössische Musik aller Arten und Genres in Bulgarien, das alle zwei Jahre stattfindet. Im Herbst 2015 nahm ein Orchester der Bayerischen Philharmonie mit seiner Komposition „Raus-Bruch“ am Bayerischen Orchesterwettbewerb teil. Im Zuge seiner Tätigkeit für die „statt.oper“ wurde er im Sommer 2012 von der Stadt München für sein „besonderes Engagement im Bereich der kulturellen Bildung“ ausgezeichnet. Im selben Jahr gewann er beim Münchner Kompositionswettbewerb einen Förderpreis; des Weiteren war er für den Pasinger Kulturförderpreis 2016 nominiert. Maximilian Zimmermann ist Stipendiat des Max-Weber-Programmes Bayern der Studienstiftung des Deutschen Volkes.